Schlagwort-Archiv: Garn

Seide Alpaka Royal Lace Garn handgefärbt

Seide Alpaka Lace Garn Handgefärbt

Wir haben wieder neue Farben in unserem Shop. Die zarten Lace-Garne aus Maulbeerseide und feinster Alpaca sind jetzt in 13 Farben handgefärbt.

Die Garne werden in kleinen Mengen gefärbt. Wenn die frisch gefärbte Stränge ausverkauft werden, färben wir sofort nach einer neuen Bestellung nach. In diesem Fall dauert es 1 bis 2 Wochen bis die Garne fertig sind. Sonst geben wir uns Mühe alle Farben vorrätig zu haben.

Die Garne sind so vorbereitet, dass Sie keine schmutzigen Finger während des Strickens haben werden! Nach dem Waschen könnte eventuell bei bestimmten Färbungen etwas Farbe noch leicht ausblühen. Geben Sie zum letzten sauberen Wasser etwas Zitronenpulver (Haushaltsware bitte!) oder ein bisschen Essig dazu. Die Fasern und Farbe lieben es.

Wir freuen uns auf jeden Kauf! Vielen Dank!

Die neuen Farben:

Seide Alpaka Royal Lace handgefärbt

Seide Alpaka Royal Lace handgefärbt bei Wollefein

 

Stricken mit handgefärbter Wolle mit Seide

NEU im Shop: Handgefärbte Garne

In unserem Shop finden Sie ab jetzt auch handgefärbte Garne mit Seide.

Es gibt klare sommerliche Farben und sanfte Grautöne.

Das Garn wird mit einer einer aufwendigen Färbetechnik gefärbt. Die SEMI-SOLID Farben werden in mehreren Gängen für feinen schillernden Farbübergang gefärbt. Damit werden changierende Farben erreicht. Beim Stricken entstehen keine Streifen.

Das erste Basisgarn ist SEIDE MERINO FINE mit Lauflänge 400 m auf 100 g. Die anderen Garne folgen bald.

Viel Vergnügen beim Testen!

 

Schal und Buch über die Orenburger Stricktechnik

Stricken und Spinnen wie in Orenburg

Mein einziges umfangreicheres Lehr-Buch über diese Technik liegt vor mir. Geschrieben von einer bekannter (in ihrer Heimat) Orenburgerin – Olga Fedorowa, die ihr Leben lang damit verbracht hat die feinen und schönen Schals zu stricken und könnte davon Leben. Sie hat nicht nur privat gestrickt, auch von jüngeren Jahren in einer Fabrik der Orenburger Schals (Ja, es gibt eine!) gearbeitet und später auch den anderen beigebracht hat, in dieser Technik zu stricken. Die einzige bekannte Lehrerin. Ihre Arbeiten waren so fein, traditionsreich, kompliziert aber auch ausgeglichen, dass die auf Internationalen Ausstellungen ausgestellt und gepriesen wurden. Weiterlesen